30-jähriges Jubiläum

„Green & Healthy" ist der wahrscheinlich bedeutendste Ernährungs-Trend in unserer Gesellschaft. Auch in der Außer-Haus-Verpflegung ist die vegetarische und vegane Ernährung in aller Munde und hat enormes Entwicklungspotenzial. Die Marke Dr. Schnetkamp Vollwertkost / Avita ist seit 1989 ein Wegbereiter für den stetig wachsenden Veggie-Trend.

1989: Der Zeit weit voraus
Zum 30-jährigen Jubiläum blickt das Familienunternehmen Schne-frost voller Stolz auf Dr. Hildegard Schnetkamp. Sie hat mit ihrem Pioniergeist den Veggie-Markt nachhaltig geprägt und mit ihrer Vision von einer gesunden Ernährung eine einzigartige Erfolgsgeschichte möglich gemacht. Sehr früh hat Hildegard Schnetkamp die Idee, eine gesunde Vollwertküche aus naturbelassenen Zutaten auf Gemüsebasis herzustellen. Aus dieser Idee entwickelt sie gemeinsam mit Ernährungsspezialisten ein Konzept für eine eigenständige Produktlinie für TK-Vollwertkost. 1989 revolutioniert sie dann mit der Marke „Dr. Schnetkamp Vollwertkost" den Markt für gesundheitsbewusste Ernährung. Mit den ersten fünf Vollwertkost-Produkten „Kartoffel-Sesam-Taler", „Vollwertecken Broccoli-Möhren", „Kartoffel-Kräuter-Schnitten", „Kartoffel-Gemüse-Schnitten" und „Gemüse-Soja-Rösti" stehen erstmals nicht Körner, sondern Gemüse im rezeptorischen Mittelpunkt von gesunden vegetarischen TK-Produkten. Mit für die Zeit bahnbrechenden Produktversprechen wie „ohne Farbstoffe", „ohne Konservierungsstoffe" und „ohne Geschmacksverstärker" gelingt es Hildegard Schnetkamp, ein neues Bewusstsein für gesundheitsbewusste Produkte zu schaffen und den Außer-Haus-Markt zu begeistern.

2003: Avita erobert den Markt
Der erfolgreiche Einstieg von Dr. Schnetkamp in ein neues Marktsegment wird zu einer tragenden Säule im Schne-frost Sortiment. Die Vollwertkost im Unternehmen entwickelt über die Jahre ein neues Selbstverständnis, das 2003 in einer neuen Marke für „aktive und vitale Ernährung" mündet: Avita. Auf der Anuga 2003 in Köln wird die innovative Marke Avita erstmals präsentiert. Der Vitalität versprühende Markenname, die moderne Optik und die ausgesuchten vegetarischen TK-Gemüse-Spezialitäten sind auf die stetig steigende Zahl der bewusst lebenden Genießer ausgerichtet. Dank Avita werden Produkte wie „Gemüse-Schnitzel", „Broccoli-Mandel-Puffer" und Co. nicht mehr nur als Beilage, sondern zunehmend als fleischloses Hauptgericht verstanden, das in die Tellermitte rückt. Bereits zu diesem frühen Zeitpunkt ist Avita ein Wegweiser für den kommenden Trend der bewussten Ernährung.

Heute und in Zukunft: Vegetarische TK-Kompetenz, die begeistert
Heute zeigt sich eindrucksvoll, dass Schne-frost mit der Marke Avita 2003 seiner Zeit erneut voraus war. Denn der bewusste Verzicht auf Fleisch ist kein kurzfristiger Hype. Der größte Megatrend unserer Gesellschaft in der Ernährung ist eine „Tiefenströmung des Wandels, die als Entwicklungskonstante der globalen Gesellschaft mehrere Jahrzehnte umfasst"¹. Aktuell ernähren sich bereits rund acht Millionen Menschen in Deutschland vegetarisch² und sogar ein Drittel aller deutschen Haushalte flexitarisch³. Avita wird diese Entwicklung auch in Zukunft mit innovativen vegetarischen TK-Produkten begleiten, die am Puls der Zeit sind und Gäste rundum glücklich machen. Aktuell erobern die Avita Gemüse-Frikadelle Kürbis-Steckrübe als Bulette 2.0 und die orientalisch gewürzten Avita Kürbis-Falafel den Markt. Die Erfolgsgeschichte geht weiter.


¹Zukunftsinstitut Frankfurt a.M., ²ProVeg Deutschland e.V., ³GfK